DEZ 2016
tamed Spring School 2017

tamed-spring-2017

Vom 02. bis 06. April 2017 bietet tamed zum ersten Mal eine eigene Spring School speziell für Tanzpädagogen im Laien- und Amateurbereich an.

Die Themen sind genau auf den Bedarf der Tanzpädagogen abgestimmt und können sofort praktisch angewandt werden. Die Kurse sollen Lust machen, das Erlernte sofort in die Praxis umzusetzen. Die Summer School ist eine praktische Fortbildung, in der sich viel bewegt wird, um die Theorie sofort umzusetzen.

Alle Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie unter Spring School 2017.

zum Artikel »


NOV 2016
medicos.AufSchalke im Fernsehen

lokalzeit ruhr 2016

medicos.AufSchalke in der Lokalzeit Ruhr im Kurzfilm über die tanzmedizinische Rehabilitation. Ab Minute 29 – für alle, die nicht die gesamte Sendung sehen möchten.

Zum Videofilm

zum Artikel »


OKT 2016
Tanz- und Musikermedizin auf dem DKOU 2016

tamed-DKOU-2016

Auch in diesem Jahr dürfen wir uns freuen, Teil des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie zu sein.

Dieser Teil des Kongresses ist für alle Interessierten zugänglich. Alle Informationen finden Sie unter www.dkou.org

zum Artikel »


SEP 2016
Tanzmedizinische Tage 2017

tamed spezial 2017-V4

Für Ihre Planung 2017 sollten Sie sich diesen Termin unbedingt vormerken!

Zielgruppen

  • Ärzte (Allgemeinmedizin, Sportmedizin, Traumatologie, Orthopädie, Internisten, Ärzte für Physikalische Medizin und Rehabilitation)
  • Therapeuten
  • Sport- und Ernährungswissenschaftler
  • Tänzer, Tanzpädagogen, Trainer und Betreuer aller Tanzsparten
  • Alle Interessierten, die sich darüber informieren wollen, wie sie oder ihre Tänzer bzw. Tänzerpatienten gesund zur Höchstform tanzen können.

Weitere Informationen finden Sie unter „Tanzmedizinische Tage 2017

zum Artikel »


MAI 2016
Der neue Vorstand von tamed

tamed-Neuigkeiten

Im Rahmen der 18. ordentlichen Mitgliederversammlung im Mai 2016 in Dresden wurden erstmalig zwei Vorstände gewählt:

  1. Der Vorstand von tamed Deutschland wurde mit Anja Hauschild und Gerd Mittag wieder bestätigt. Neu dazu gekommen ist Sara Veit.
  2. Für den neuen Verein tamed, Tanzmedizin Österreich e. V., der in diesem Jahr als Schwesterverein von tamed Deutschland gegründet wurde, haben sich Judith-Elisa Kaufmann und Anita Kiselka in den Vorstand wählen lassen.

Mehr dazu finden Sie unter Vorstand auf den Seiten „über uns“.

zum Artikel »


MAI 2016
Global Wellness Day

International Wellness Day

Am 11. Juni 2016 startet der Global Wellness Day

Viele Menschen auf dieser Welt leiden und unheilbaren Krankheiten. Sie haben sehr wenig Möglichkeiten, sich selbst in künstlerischem Kontext auszudrücken. Viele fühlen sich isoliert.

Ihnen ein Programm wie zum Beispiel Tanz anzubieten, eröffnet ihnen die Möglichkeiten, physische, mentale und am aller wichtigsten soziale Erfahrungen zu machen, die lebensverändernd sind.

Wenn man mit einem blinden Kind spricht ist es nicht blind, es sieht nur anders als du und ich. Ein MS-Betroffener sagt mir, sie seien nicht MS – das seien nur 10% ihres Seins. Kunst war immer schon eine Kraft für Freude und Wohlsein mit der man rechnen muss.

Ich würde gerne Ihre Aufmerksamkeit auf ein Projekt lenken, das mir sehr am Herzen liegt: Die Kraft von kreativem Wellness durch Tanz.

Ich habe persönlich die transformative Kraft von Tanz gesehen, den Effekt solcher Programme für Parkinson-Erkrankte und MS-Betroffenen.

Hier sind ein paar Video-Clips von den Menschen selbst.

Sechs große Organisationen kommen als Kollektiv zusammen, um der Welt zu zeigen, dass es Programme und Menschen gibt, die helfen wollen, das Leben vieler zu verändern.

Nur ein Klick und ein kleines Angebot Ihrerseits wird uns bei unserer Aufgabe helfen, diesen Menschen unsere Solidarität aufzeigen zu können.

Bitte sehen Sie sich diesen Film an. Er zeigt Dinge, die wir versuchen zu promoten.

Zum Film

Und dieser Link führt Sie zu unserer Crowdfunding-Seite.

Danke für Ihre Unterstützung!
Ihr Andrew Greenwood
Movement Designer

zum Artikel »


MAI 2016
Europäisches Treffen der Tanzmediziner in Dresden

Freie_Presse_160518

Der Artikel ist am 18. Mai 2016 in der „Freie Presse“ erschienen und berichtet unter anderem vom 13. Kongress für Tanzmedizin in Dresden.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

zum Artikel »


MAI 2016
Summer School 2016

Summer-School-2016

Vom 27.-31. Juli 2016 bietet tamed zum ersten Mal eine eigene Summer School speziell für Tanzpädagogen im Laien- und Amateurbereich an.

Die Themen sind genau auf den Bedarf der Tanzpädagogen abgestimmt und können sofort praktisch angewandt werden:

  • Self Care — Nur wer auf sich selbst achten kann, weiß wohin geschaut werden muss.
  • Ontogenetische Bewegungsmuster — Und der Blick auf die Schüler verändert sich
  • Verständliches Vermitteln von Bewegungen — DANAMOS®
  • Atmung im Tanz — Wie verändern sich die Bewegungen?
  • Füße, Beine, Becken — Lösungsansätze bei Isolationsproblemen

In 5 Tagen mit insgesamt 30 Stunden Unterricht erwartet die Teilnehmer eine intensive, praxisnahe Fortbildung rund um tanzmedizinische Aspekte im und für den Tanzunterricht und die Tanzenden selbst und nicht zu vergessen: Ein Austauschen von Informationen untereinander.

Weitere Informationen und Anmeldung unter tamed-Summer-School

zum Artikel »


APR 2016
Anerkennungspreis beim Deutschen Tanzpreis 2016

Laudatio zur Verleihung des Anerkennungspreises an Dr. med. Elisabeth Exner-Grave, Dr. med. Liane Simmel und PD Dr. Dr. med Eileen Wanke

Der Förderverein Tanzkunst Deutschland e.V. verleiht jedes Jahr den Deutschen Tanzpreis, den Deutschen Tanzpreis „Zukunft“ und den Anerkennungspreis.

Ballettmanager Tobias Ehinger hielt diese Laudatio am 05.03.2016 bei der Gala zur Verleihung des Tanzpreises im Aalto-Theater in Dortmund.

Sehr geehrter Herr Bundestagspräsident,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
meine Damen und Herren,
liebe Preisträgerinnen,

Kaum eine Kunstform ist so vergänglich wie der Tanz – kaum eine Kunstform so schnelllebig, wandelbar und damit auch aktuell. Spielzeit für Spielzeit entstehen unzählige Neukreationen. Die Geschwindigkeit der künstlerischen Entwicklung ist enorm. Immer physischer, anspruchsvoller und unterschiedlicher werden die Tanzstile. Das technische Niveau und die Wandlungsfähigkeit der Tänzer nehmen rasant zu. Sehr zur Freude des Publikums präsentiert sich der Tanz heute in einer nie da gewesenen Bandbreite und stilistischen Vielfalt.

mehr erfahren

zum Artikel »


MRZ 2016
And the Winner is… Die Preisträgerinnen im Interview

jomdance-magazin 3/2016In diesem Jahr geht der dem Bambi gleich­zu­setzende Preis in der Kategorie ­„Anerkennung“ an drei Tanzmedizinerinnen.

Das jomdance-magazin gratuliert den diesjährigen Preisträgern recht herzlich! Wir haben nachgefragt, wie es sich als Preisträger anfühlt und wohin die weitere Reise der Tanzmedizin wohl gehen mag. Alle Damen sind Gründungsmitglieder von tamed e. V., den es seit 1997 gibt. Heute ist der Verein zur weltweit größten nationalen Organisation für Tanzmedizin herangewachsen – und immer noch gemeinnützig tätig. Dies ist unter anderem nur deshalb möglich, weil neben weiteren fleißigen, ehrenamtlichen Helfern im Organisationsbereich diese drei Pionierinnen ständig Lobby-Arbeit betrieben haben und es noch tun. Ihr Engagement wird nun offiziell anerkannt und gewürdigt.

Den Kurz-Artikel „And the Winner is…“ können Sie hier als PDF-Download lesen. Das ausführliche Interview finden Sie online unter www.jomdance-magazin.com

zum Artikel »


Social Networks anzeigen
Social Networks verbergen