NOV 2016
medicos.AufSchalke im Fernsehen

lokalzeit ruhr 2016

medicos.AufSchalke in der Lokalzeit Ruhr im Kurzfilm über die tanzmedizinische Rehabilitation. Ab Minute 29 – für alle, die nicht die gesamte Sendung sehen möchten.

Zum Videofilm

zum Artikel »


MAI 2016
Europäisches Treffen der Tanzmediziner in Dresden

Freie_Presse_160518

Der Artikel ist am 18. Mai 2016 in der „Freie Presse“ erschienen und berichtet unter anderem vom 13. Kongress für Tanzmedizin in Dresden.

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

zum Artikel »


APR 2016
Anerkennungspreis beim Deutschen Tanzpreis 2016

Laudatio zur Verleihung des Anerkennungspreises an Dr. med. Elisabeth Exner-Grave, Dr. med. Liane Simmel und PD Dr. Dr. med Eileen Wanke

Der Förderverein Tanzkunst Deutschland e.V. verleiht jedes Jahr den Deutschen Tanzpreis, den Deutschen Tanzpreis „Zukunft“ und den Anerkennungspreis.

Ballettmanager Tobias Ehinger hielt diese Laudatio am 05.03.2016 bei der Gala zur Verleihung des Tanzpreises im Aalto-Theater in Dortmund.

Sehr geehrter Herr Bundestagspräsident,
sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
meine Damen und Herren,
liebe Preisträgerinnen,

Kaum eine Kunstform ist so vergänglich wie der Tanz – kaum eine Kunstform so schnelllebig, wandelbar und damit auch aktuell. Spielzeit für Spielzeit entstehen unzählige Neukreationen. Die Geschwindigkeit der künstlerischen Entwicklung ist enorm. Immer physischer, anspruchsvoller und unterschiedlicher werden die Tanzstile. Das technische Niveau und die Wandlungsfähigkeit der Tänzer nehmen rasant zu. Sehr zur Freude des Publikums präsentiert sich der Tanz heute in einer nie da gewesenen Bandbreite und stilistischen Vielfalt.

mehr erfahren

zum Artikel »


MRZ 2016
And the Winner is… Die Preisträgerinnen im Interview

jomdance-magazin 3/2016In diesem Jahr geht der dem Bambi gleich­zu­setzende Preis in der Kategorie ­„Anerkennung“ an drei Tanzmedizinerinnen.

Das jomdance-magazin gratuliert den diesjährigen Preisträgern recht herzlich! Wir haben nachgefragt, wie es sich als Preisträger anfühlt und wohin die weitere Reise der Tanzmedizin wohl gehen mag. Alle Damen sind Gründungsmitglieder von tamed e. V., den es seit 1997 gibt. Heute ist der Verein zur weltweit größten nationalen Organisation für Tanzmedizin herangewachsen – und immer noch gemeinnützig tätig. Dies ist unter anderem nur deshalb möglich, weil neben weiteren fleißigen, ehrenamtlichen Helfern im Organisationsbereich diese drei Pionierinnen ständig Lobby-Arbeit betrieben haben und es noch tun. Ihr Engagement wird nun offiziell anerkannt und gewürdigt.

Den Kurz-Artikel „And the Winner is…“ können Sie hier als PDF-Download lesen. Das ausführliche Interview finden Sie online unter www.jomdance-magazin.com

zum Artikel »


FEB 2016
Soester Anzeiger: Hohe Anerkennung

Tanzpreis_Soester_Anzeiger_10.02.2016-Cover

SOEST • „Der Fuß des Tänzers ist das Ausdrucksmittel, um die ganze Skala der Gefühle eines Menschen bis in die kleinste Verästelungen wiederzugeben.“ Ein Wort des dänischen Choreografen Bournonville (1805-1879) sagt alles — weiß Dr. Elisabeth Exner-Grave. Sie freut sich über den Anerkennungspreis 2016 des Deutschen Tanzpreises.

Erschienen am 10.02.2016 im Soester Anzeiger — Kultur Lokal

Hier finden Sie den gesamten Artikel als pdf-Download: Tanzpreis_Soester_Anzeiger_10.02.2016

zum Artikel »


JAN 2016
Interview mit Andreas Starr

Anlässlich der therapie Leipzig 2015 wurde Andreas Starr, Tanzpädagoge, als Vertreter von tamed interviewt. Hier können Sie sich das Video ansehen.

zum Artikel »


NOV 2015
Aktion „tamed 2016“

Aktion „tamed 2016“

Im Tanzjahr 2016 werden wir unterstützt vom jomdance-magazin und Sie können mitmachen. Wie? Ganz einfach!

Sie planen einen Workshop/ein Seminar oder Ähnliches und nennen dem jomdance-magazin Zeit und Ort des Geschehens über ein Formular.

Ihr Termin erscheint dann auf der Webseite des jomdance-magazins und auf deren Facebook-Seite .

Nach der Veranstaltung entscheiden Sie selbst, welche Spendenform Sie wählen. Sie überweisen den Betrag an tamed oder nutzen dazu unser Spendenformular und senden den entsprechenden Beleg an das jomdance-magazin.

In der darauffolgenden Ausgabe des Magazins bekommen Sie einen Eintrag ins Register für Tanzschaffende und Instutionen oder sogar eine 1/6-Seite Werbefläche.

Sie finden alle relevanten Informationen und das entsprechende Formular auf der Seite www.jomdance-magazin.com/aktion-tamed

zum Artikel »


AUG 2015
Tanze mit mir in die Fitness

Foto Erwin Gabriel, Leobersdorf

Der einzige Ausdauersport, bei dem Pumps erlaubt sind.

Dr. Elisabeth Exner-Grave im Gespräch mit dem Apothekenmagazin Diabetiker Ratgeber.

Erschienen bei 55PLUS-magazin.net Finden Sie hier den Artikel.

zum Artikel »


MAI 2015
„Dr. Tanz“ macht Ballett-Stars wieder fit

Dr. Elisabeth Exner-Grave (50) war selber Tänzerin (Foto: Stefano Laura)

In Gelsenkirchen gibt es das bundesweit einzige Zentrum für Tanz-Medizin

Erschienen am 29. Mai 2015 in der Bild online von CHRISTOPH WITTE

Gelsenkirchen – Und Schalke ist doch Champions League – in der Tanz-Medizin.

Das „medicos.AufSchalke“ beherbergt das bundesweit einzige Orthopädiezentrum für Profi-Tänzer. Seit 2009 wurden hier rund 600 Bühnentänzer behandelt – in ganz Deutschland verdienen nur 1800 Menschen ihr Geld mit Bühnentanz.

Lesen Sie den gesamten Artikel in pdf-Format hier oder direkt online auf den Seiten der Bild.de.

zum Artikel »


JAN 2015
Tanzmedizin auf dem DKOU 2014

Dozenten des DKOU

Im Rahmen des Deutschen Kongresses für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin bot die Vortragsreihe über Tanz- und Musikermedizin am 31. Oktober 2014 umfangreiche Informationen über ein – auch physiotherapeutisch – hochinteressantes Arbeitsgebiet.

Lesen Sie den kompletten Bericht des pt_magazins hier

zum Artikel »


Social Networks anzeigen
Social Networks verbergen