Blog

Blog Bild


Nr. 1

a c t ‘ b l e

Spitzenschuhe neu gedacht – weniger Schmerzen, längere Lebensdauer und ganz neue Möglichkeiten der Bewegung. Auf der Spitze kraftvoll, und flexibel für die Auf- und Abrollbewegung durch das Relevée.

Der Fuß wird zu Beginn vermessen, um daraufhin eine Form der Sohle zu generieren, die sich den individuellen Bedürfnissen der Athlet*innen perfekt anpasst. Fuß und Zehen werden aufgrund dieser Sohlen-Geometrie und der separaten „Skin“ (Überschuh) optimal unterstützt, und die Gesundheit des gesamten Körpers wird geschont. Aufwendiges Präparieren und passend Machen wird überflüssig und die Lebensdauer durch das zweiteilige Sohlen-Skin-Prinzip und moderne Materialien um ein Vielfaches länger.

Mit dieser Idee wurde die Designerin Sophia Lindner 2018 zum 14. Kongress für Tanzmedizin eingeladen - vielleicht erinnert sich der ein oder andere an ihren Auftritt. In der Zwischenzeit ist das Projekt zu einem jungen Unternehmen herangewachsen, und in unserem Studio in Karlsruhe wird an tanzbaren Prototypen gearbeitet, welche hoffentlich schon ganz bald bühnenreif sein werden. Unser Weg dorthin wird begleitet von unseren Partnern und Experten aus unterschiedlichsten Bereichen. Dazu gehören das Fraunhofer-Institut in Stuttgart (Forschung), Tanzmediziner*innen und Spezialist*innen aus er Schuhindustrie.

Ein Stück Weg liegt allerdings noch vor uns, um einen Schuh zu schaffen, der jeden Fuß wirklich ideal unterstützt – und schützt:

Im Moment heißt es daher testen, testen, testen. Vor Ort begleiten uns Profitänzerinnen der umliegenden Theater und Kompanien - und weltweit mithilfe unseres online Fragebogens - um die verschiedensten Bedürfnisse, Wünsche, Erfahrungen und Visionen kennenzulernen und in den Entwicklungsprozess mit einzubinden. Damit der große Entwicklungsschritt des ikonischen und traditionsreichen Spitzenschuhes gelingt, ist die enge Zusammenarbeit mit Athlet*innen das Wichtigste überhaupt, und das Feedback und Engagement nebenbei die größte Motivation!


Eine herzliche Einladung also an alle, neugierig dem Link zu folgen, mitzumachen, zu teilen, zu posten und weiterzuleiten. Eine repräsentative Anzahl an Ergebnissen ist jetzt besonders wichtig, da uns Verhandlungen mit Investoren bevorstehen, die wir überzeugen möchten … (und müssen!), damit die Vision Wirklichkeit werden kann.
https://actable.typeform.com/to/OsxXL5

 

Mehr als Willkommen sind Tänzer*innen in erreichbarer Nähe zu Karlsruhe, die ein Teil von act’ble werden wollen und gemeinsam mit uns ihre eigenen Prototypen testen wollen. Wir freuen uns über jede Nachricht!!

hello@abletoact.com